Gottesdienste

Angesichts der hohen Infektionszahlen hat sich der Gesamtkirchenvorstand Vellmars dazu entschlossen nur noch in Niedervellmar einen Gottesdienst unter strengen Hygienebedingungen anzubieten. Alle anderen Kirchen bleiben während dieser Zeit geschlossen. Wir bitten um ihr Verständnis und werden Sie auf dem Laufenden halten.

Aktueller Gottesdienstplan für die Ev. Kirchen Vellmars

 

  Kirche Obervellmar Adventskirche Niedervellmar Kirche Frommershausen

Kirchenzentrum

Vellmar-Mitte

Kirchenzentrum Johanneskirche
28.Februar

Offene Kirche

10-18 Uhr

Zentraler Gottesdienst,

9:45 Uhr, Pfr. Vogt

geschlossen geschlossen geschlossen

05. März

-Freitag-

Offene Kirche

10-18 Uhr

Gottesdienst

zum

 Weltgebetstag 2021,

19:00 Uhr

(weitere Informationen und Anmeldung - siehe unten)

geschlossen geschlossen geschlossen
07. März

Offene Kirche

10-18 Uhr

Zentraler Gottesdienst,

9:45 Uhr, Pfr. Risch

geschlossen geschlossen geschlossen
14. März

Offene Kirche

10-18 Uhr

Zentraler Gottesdienst,

9:45 Uhr, Pfr. Hocke

geschlossen geschlossen geschlossen
21. März

Offene Kirche

10-18 Uhr

Zentraler Gottesdienst,

9:45, Pfr. Kulik

geschlossen geschlossen geschlossen
28. März

Offene Kirche

10-18 Uhr

Zentraler Gottesdienst,

9:45 Uhr, Pfr. Vogt

geschlossen geschlossen geschlossen

Herzliche Einladung zum Weltgebetstag 2021

Worauf bauen wir?

Diese Frage haben die Frauen aus Vanuatu über den diesjährigen Weltgebetstag gestellt.

Vanuatu, ein traumhaft schöner kleiner Staat im Pazifischen Ozean, bestehend aus 83 Inseln irgendwo zwischen Australien, Neuseeland und den Fidschiinseln. Seine Bevölkerung, die Ni-Vanuatu stand mehrere Jahre an erster Stelle des weltweiten Glücksindex.

Doch es gibt auch eine Kehrseite: Vanuatu ist weltweit das Land, das am stärksten der Gefährdung durch Naturgewalten und den Folgen des Klimawandels ausgesetzt ist. Verheerende Zyklone schlagen dort immer häufiger auf und der Meeresspiegel steigt und steigt. Zudem liegt Vanuatu im pazifischen Feuerring, mit mindestens sieben aktiven Vulkanen und regelmäßigen Erdbeben. Ein großes Problem ist darüber hinaus die allgegenwärtige Gewalt gegen Frauen.

Zwischen all diesen widersprüchlichen Bedingungen muten uns die Frauen des Weltgebetstags aus Vanuatu die Fragen zu: Worauf bauen wir?                           

Was trägt unser Leben, wenn alles ins Wanken gerät?

Die Frauen aus Vanuatu laden uns ein: an Althergebrachtem zu rütteln und uns neu zu vergewissern, ob das Haus unseres Lebens auf sicherem Grund steht oder ob wir nur auf Sand gebaut haben.

Fragen, die auch uns, gerade jetzt in der Zeit von Corona, immer öfter bewegen und veranlassen, auch unser Leben aus einer völlig anderen Perspektive zu betrachten.

Ganz sicher unterscheiden sich unsere Fragen von den Fragen der Frauen Vanuatus, in allem aber verbindet uns die eine große Frage „Worauf bauen wir?“

Dieser herausfordernden Frage wollen wir gemeinsam mit Millionen von Frauen nachgehen und uns dazu am ersten Freitag im März einander, in Gedanken verbunden, die Hände reichen. Schließen wir uns dazu über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg zu einer großen Gebetskette zusammen.

In diesem Jahr kann der Weltgebetstagsgottesdienst nicht in gewohnter Form stattfinden. Wir wissen, wir sind gut beraten, uns an die strengen Regeln zur Eindämmung der Pandemie zu halten und so unser aller Wohlergehen zu wahren.

Der Gottesdienst findet am Freitag den 5. März 2021 in der ev. Adventskirche Niedervellmar um 19.00 Uhr statt. Er wird unter Einhaltung der hygienischen Vorschriften in verkürzter Form und ohne übliches Nachtreffen gefeiert. Das ist sehr bedauerlich, denn die gute Resonanz der letzten Jahre hat gezeigt, wie viele Menschen, auch gerade hier in Vellmar, sich haben einladen lassen, um auf das Schicksal anderer ein besonderes Augenmerk zu legen und sich darüber auszutauschen.

Dennoch sollte uns die jetzige Situation nicht abhalten, dem nachzufolgen, durch beten und handeln den betroffenen Frauen Aufmerksamkeit und Hilfe zukommen zu lassen und sie nicht zu vergessen.

Wenn Sie an dem Gottesdienst teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte vorher im Gemeindebüro in Niedervellmar, Tel.: 0561/82 48 31 (montags bis freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr) bzw. Email: pfarramt.vellmar@ekkw.de oder bei Pfarrer Thomas Vogt, Tel.: 0561/82 13 34 oder Email: thomas.vogt@ekkw.de, an.  Sie können ihre Anmeldung auch gern auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

 

Für das ökumenische Weltgebetstagsteam   

                      Rita Schlaugat

Hygienebedingungen in den Kirchen

  1. Krankheit. Wenn Sie krank sind oder jemand in Ihrem Hausstand erkrankt ist, bleiben Sie bitte zu Hause.
  2.  Desinfektion und Reinigung. Waschen Sie Ihre Hände sofort nach Betreten des Gemeindehauses. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Hände zu desinfizieren.
  3. Mund– und Nasenschutz. Tragen Sie auf jeden Fall, sobald Sie die Räumlichkeiten betreten, ihren Mund– und Nasenschutz (FFP2-Maske empfohlen). Denken Sie daran, dass auch die Nase bedeckt sein muss.
  4. Halten Sie Distanz. Halten Sie einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sich und anderen Personen im Gemeindehaus ein. Bitte verzichten Sie auf Körperkontakt bei Begrüßung und Verabschiedung.
  5. Berühren Sie so wenige Gegenstände und Flächen wie möglich. Flyer, Gemeindebriefe und anderes Verteilmaterial, das Sie angefasst haben, nehmen Sie bitte mit nach Hause.
  6. Achten Sie auf Atemhygiene. Halten Sie beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellbogen oder einem Taschentuch bedeckt und entsorgen Sie dieses sofort. Gemeindegesang und Musizieren mit Blasinstrumenten ist nicht erlaubt.
  7. Berühren Sie nicht Augen, Nase und Mund. An den Händen haftende Viren können über die Schleimhäute von Augen, Nase und Mund in den Körper eindringen.
  8. Besuch eines Gottesdienstes. In all unseren Kirchen sind die einzunehmenden Sitzplätze gekennzeichnet, es wird regelmäßig gelüftet und ihre Personalien müssen am Eingang aufgenommen werden. Eine Anmeldung vorher ist nicht erforderlich. Die Gottesdienste dauern während der Corona-Pandemie ca. 30 Minuten.